Wie bespreche ich das Thema „Fotografieren in Kirchen“ mit meinen Paaren?

Viele Brautpaare planen ihre Hochzeit sehr genau und mit monatelangem Suchen nach dem „gewissen Etwas“. Das passt das Farbkonzept - von der Blumendeko in der Kirche - bis hin zu den Socken des Bräutigams. Die Sitzordnung wird bis spät in die Nacht vor der Hochzeit noch schnell geändert, weil zwei Gäste überraschend absagen mussten. Der Zeitplan wird im Minutentakt abgestimmt und die Dienstleister, die den Hochzeitstag zum schönsten Tag des Lebens mitgestalten sollen, sind „handverlesen“!


Wenn im Vorgespräch mit unseren Paaren die Themen Kirche, PfarrerInnen, Fotografie bei der Trauung zur Sprache kommen, ist eine der häufigsten Antworten: „Ach unser/unsere PfarrerIn ist total -gechillt- dem/der macht das nichts aus, wenn du fotografierst“. Wie oft haben wir das schon gehört... doch dann am Hochzeitstag, Minuten vor der kirchlichen Trauung, wenn wir uns dem/der PfarrerIn vorstellen: „Bitte während des Gottesdienstes nicht fotografieren, nur den Ein- und Auszug!“

Da bleibt der Mund erstmal offen stehen ...verwundert, enttäuscht, verärgert. „Hatte das Brautpaar nicht gesagt....?“

Wie ihr euer Brautpaar besser auf das Gespräch mit ihrem PfarrerIn vorbereitet und wie die Mitgliedschaft in der Trauzone zu eurem „Trumpf“ werden soll? Darüber mehr in unserem Training!

« Zurück
  • © TRAUZONE