Trauungen im Freien - sind nicht zwingend freie Trauungen!

Jedes Jahr begegnen uns Paare bei den Vorgesprächen, die ganz stolz verkünden, dass sie eine freie Trauung haben. Im späteren Gesprächsverlauf stellt sich dann oft heraus, dass lediglich die Zeremonie im Freien stattfindet, es sich aber z.B. um eine standesamtliche, oder christliche Trauung handelt. Dieser kleine Irrtum hat keinen Einfluss auf unsere Fotografie, nur die Dauer der Trauzeremonie ist in der Zeitplanung wieder so anzusetzen, wie sie auch im Standesamt, bzw. in der Kirche wäre.

Eine freie Trauung ist eine Hochzeitsfeier, die meist von freien Theologen oder Rednern durchgeführt wird, sie ist daher eine von Kirchen und Standesämtern unabhängige Zeremonie. Das Ja-Wort im Standesamt, um vor dem Gesetz verheiratet zu sein, wird dadurch allerdings nicht ersetzt. Freie Trauungen können an jedem Ort stattfinden und zu jeder Tageszeit, religiös oder weltlich geprägt sein, in einem feierlichen Rahmen abgehalten werden, oder ganz ungezwungen in freier Natur.
« Zurück
  • © TRAUZONE