Tipps für Fotografen und Brautpaare

Es gibt solche und solche...

Das Thema Fotografieren in Kirchen geht uns alle an - alle, die regelmäßig oder auch nur ab und zu Hochzeiten in Kirchen begleiten. Manche von uns sind sehr erfahren, haben bereits Hunderte von Hochzeiten fotografiert und wissen genau, wie man sich wann bewegen sollte. Nach vielen Traugottesdiensten kennt man den Ablauf der meisten Zeremonien und ist „pünktlich“ am Platz. Andere unter uns sin…


Wie bespreche ich das Thema „Fotografieren in Kirchen“ mit meinen Paaren?

Viele Brautpaare planen ihre Hochzeit sehr genau und mit monatelangem Suchen nach dem „gewissen Etwas“. Das passt das Farbkonzept - von der Blumendeko in der Kirche - bis hin zu den Socken des Bräutigams. Die Sitzordnung wird bis spät in die Nacht vor der Hochzeit noch schnell geändert, weil zwei Gäste überraschend absagen mussten. Der Zeitplan wird im Minutentakt abgestimmt und die Dienstl…


Wenn die Taufe in den Traugottesdienst integriert wird...

Bei manchen Hochzeiten haben wir Paare, die bereits seit mehreren Jahren zusammen leben und auch schon Kinder haben. Wenn sich dann für die Trauung in einer Kirche entschieden wird, beschließt man häufig die Taufe der Kleinen in den Traugottesdienst zu integrieren. So kann man gleich mehrere Anlässe in einem großen Fest feiern.

Auf das Fotografieren hat das keinen größer…

Wie fotografiere ich den Einzug am effektivsten?

Der Einzug der Braut oder des Brautpaares in die Kirche ist eins der wichtigsten Motive jeder kirchl. Trauung. Den kann man als Fotograf weder stoppen, noch wiederholen. Also sollte auch jeder Schuss „im Kasten“ sein. Wir können aber manche Begebenheiten nicht nur dem Zufall überlassen, sondern sie geschickt zu unserem Vorteil beeinflussen und steuern.

Oft werden die Brau…

Gäste, die durch die Kirche stolpern...

Wie wir schon im Artikel „Große und kleine Störenfriede“ geschrieben hatten, wird die Zahl der mitfotografierenden Gäste immer größer. Besonders in Kirchen werden schon beim Einzug alle Smartphones ausgepackt und wild drauflos gefilmt und geblitzt. Da wird durch den Altarraum gelaufen, sich hinter den Altar gekniet und durch diesen hindurch fotografiert, mit Tablets kopfüber durch die Kirche …

Nicht stören und trotzdem alles mitbekommen!

Ein guter Hochzeitsfotograf weiß, wo und wann er während eines Traugottesdienstes stehen muss, um die wichtigsten Momente für das Brautpaar festzuhalten. Manchmal ist aber aufgrund der Bauart der Kirche, oder der Vorgaben des Geistlichen, ein zentraler Standort nicht möglich. Da kommt dann die Erfahrung und gute Vorbereitung jedes Einzelnen zum Tragen.

In unserem Training b…

Was ist beim Auszug zu beachten?

Planung ist wichtig - das gilt auch für den Auszug! In unserem Artikel „Tipp für den Auszug“ haben wir bereits einen Punkt der Planung angesprochen, der aber eher optischen Ansprüchen folgt, als den Grundregeln des Gottesdienstes. In den meisten christlichen Gottesdiensten ist das Schlussgebet das „Vaterunser“. Das Fotografieren des Brautpa…

Welche Wege sind frei?

Zu unserem Locationcheck gehört das „scannen“ der mögliche Laufwege während der Trauung. Oftmals sind die Stühle, auf denen das Brautpaar Platz nimmt, sehr nah an der regulären Bankreihung und bieten daher keine Möglichkeit, auf diesem Wege die Seiten zu wechseln. Selbst wenn es ausreichend Platz gäbe, so laufen wir doch aus Rücksicht in einem großen Bogen hinter dem Paar herum. Kirchen mit zus…


Freudentränen...

Lachende Gesichter, überraschte Blicke und vor Freude tränende Augen sind die emotionalen „Trophäen“ unserer Reportage. Während wir bei der Trauung natürlich das Brautpaar immer im engeren Fokus haben, sind es oft die Momente dahinter und daneben, die ebenfalls tolle Motive bieten. Da ist die Mutter des Bräutigams, die beim Eheversprechen ihres Sohnes in der ersten Reihe mit ihren Tränen kämpft,…


Heiraten auf Mallorca...

...ist für viele Paare ein Traum, und auch bei uns Hochzeitsfotografen sind die Koffer schnell gepackt, wenn wir für eine Trauung nach Mallorca gebucht werden. Diese schöne Insel bietet alles, was das Herz einer Hochzeitsgesellschaft höher schlagen lässt - tolle Kulissen, angenehme Temperaturen und leckeres Essen. Mit einer durchschnittlichen Messung von max. 1-3 Regentagen je Monat während der Hochze…


Das Licht in Kirchen...

Das Licht in Kirchen kann unser Freund und gleichzeitig auch unser größter Feind sein, denn manche Kirchen fordern mit ihrer spärlichen Beleuchtung unser ganzes fotografisches Geschick und unser technisches Know-how. Die Kirche St. Stephan in Mainz z. B. mit ihren weltberühmten Chagall-Fenstern gehört im Rhein-Main-Gebiet mit zu den Kirchen, die sehr anspruchsvolle Lichtverhältnisse bieten. Nicht nur,…


Die Trauzone als Prüfstand!

In den vergangenen Jahren hat sich einiges in der Hochzeitsfotografie verändert. Nicht nur dass wir Hochzeitsfotografen durch die Digitalisierung eine schnell und stetig wachsende Gemeinschaft geworden sind, sondern auch, dass das Mitfotografieren bei Trauungen sich immer größerer Beliebtheit erfreut. Das wird vielen Pfarrerinnen und Pfarrern zuviel, und sie untersagen immer häufiger das Fotografie…

Die Bauart der Kirche und daraus entstehende Schwierigkeiten!

Die Bauart der Kirche ist, außer den Vorgaben der Geistlichen, das entscheidende Kriterium, wie wir uns während der Trauung bewegen können. Da gibt´s Kirchen mit Hauptschiff und links sowie rechts Seitenschiffe, da sind Kirchen mit Mittelgang und einem oder auch keinem Seitengang, klassische Bankreihung oder kreisförmige Anordnung usw.
Anhand des Beispielfotos sehen wir eine eher seltene kreisförm…


Ökumenische Gottesdienste...

Wenn die Braut katholisch ist und der Bräutigam evangelisch, oder umgekehrt, also wenn sie verschiedenen Konfessionen angehören, so kann sich das Brautpaar für eine „ökumenische Trauung“ entscheiden. Es ist dann entweder eine evangelische Trauung, bei der ein katholischer Priester mitwirkt, oder es ist eine katholische Trauung, bei der ein evangelischer Pfarrer mitwirkt. Ebenso wenn ein Partner orth…


Nicht den Kuss verpassen...

Nach der persönlichen Ansprache des Pfarrers an das Brautpaar, einigen Liedern und der Predigt, ist es dann bald soweit: Der Pfarrer bittet das Brautpaar aufzustehen und „nach vorne zu treten", wie es oft heißt. Für uns der Moment, einen Platz mit guter Sicht auf das Kommende zu finden. Das Paar gibt sich das Ehegelübde, die Ringe werden gesegnet (im katholischen Gottesdienst) und anschließend gegens…


Zeit genug...

In der Hochzeitsfotografie ist einer der wichtigsten Parameter ein gutes Zeitkonzept, besonders während des Traugottesdienstes. Einige von uns sind bereits seit vielen Jahren für Hochzeiten unterwegs und haben daher ein gutes Zeitgefühl, wann welche Zeremonienteile stattfinden und wo sie dann stehen müssen. Bei weniger erfahrenen Fotografen beobachtet man oft, dass sie von Beginn an wie „wild draufhal…


Die Blumendeko in der Kirche...

Das Dekorieren der Kirche übernehmen oft professionelle Blumengeschäfte und Dekorateure, die auch meistens für den Brautstrauß, den Autoschmuck, die Anstecksträußchen und das Dekorieren der Feierlocation beauftragt sind. So bleibt das Thema Deko in einer Hand und folgt von Anfang an dem gewünschten Farbkonzept des Brautpaares. Manchmal wird die Blumendeko aber auch von den Familien und Freunden über…


Musik bei Trauungen...

Bei allen Hochzeiten in Kirchen spielen Lieder und Musik eine wichtige Rolle. Abhängig von der Pfarrei oder dem Pfarrer, werden in der Regel Kirchenlieder zugelassen, die meist von der Kirchenorgel begleitet werden, oder das Brautpaar darf sich ihre eigene Musik aussuchen und entsprechende Musiker engagieren. Das Repertoire reicht hier von Gospel und Silbermond, über Andreas Bourani, bis hin zu U2.


Während der Predigt...

Die Predigt ist den Pfarrern wortwörtlich heilig und deshalb einer der Zeremonienteile, in denen das Fotografieren eher unerwünscht ist. Wir sollten daher dem Wunsch des Pfarrers entsprechen und die Predigt nicht durch unruhiges Hin- und Herlaufen und lautes klick-klick stören. Wenn wir mal ehrlich darüber nachdenken, ist dieser Teil der Trauung auch nicht besonders fotogen.

Wie wir den Vorgaben…


Was tun wenn?

Es gibt Kirchen, da kommt man einfach nicht nahe an das Brautpaar heran. Bei manchen Bauarten ist der Altar großräumig „eingezäunt", und der Geistliche erlaubt das Betreten dieses Bereichs während der Trauung nicht, in anderen Kirchen sind die Altarräume groß und im vordersten Teil der Kirche. Wenn dann das Brautpaar ganz „press“ vor der Wand platziert wird, ist es fast unmöglich, Bilder von de…


Fotografieren bei orthodoxen Trauungen...

Neben katholischen und evangelischen Gottesdiensten, begleiten wir des öfteren auch orthodoxe Trauungen. Da gibt´s die griechisch-orthodoxe Heirat, die Russisch-Orthodoxe, die Kroatisch-Orthodoxe usw. Aus fotografischer Sicht bieten orthodoxe Hochzeiten eine willkommene Abwechslung der Trauzeremonie und der kirchl. Symbole, wie Kronen, Kränze und kleine Ikonen. Die orthodoxen Kirchen sind sehr prunkvoll …


Große und kleine „Störenfriede“...

Gemeint sind hier natürlich nicht Erwachsene und Kinder, sondern Tablets und Smartphones . Durch die immer besser werdende Auflösung der mobilen Endgeräte entscheiden sich viele Gäste mal schnell den Einzug oder das Ehegelübde mit zu filmen - ungeachtet dessen, ob man gerade dem Foto-/Videografen durchs Bild läuft, immer im Blickwinkel steht, oder gar mit dem 27"-Tablet das halbe Motiv verdeckt.
D…


Kinder beim Einzug...

Kinder sind auf Hochzeiten immer das „Salz in der Suppe“. Durch ihr wenig konventionelles Verhalten und ihre natürlichen Reaktionen sind sie ein Garant für süße und witzige Motive. Bei vielen kirchlichen Trauungen werden Kinder in den Ein- bzw. Auszug mit eingebunden, als Blumenmädchen oder -Jungen, als Ring- und KerzenträgerInnen. Die Kleinen sind meistens sehr festlich gekleidet und erleben ihre…


Kirchen und ihre künstlerischen Deckenmalereien!

Es gibt sehr viele schöne Kirchen, die uns mit aufwändiger Architektur, mächtigen Skulpturen und wunderschönen Malereien beeindrucken und der kirchlichen Trauung einen imposanten Rahmen verleihen. Da gibt's die byzantinisch beeinflussten Fresken, expressionistische Kirchenmalerei, Mosaike im fränkischen Stil und tolle Deckenmalereien aus der Blütezeit der Renaissance, dem Barock und Rokoko. …

Ein Tipp für den Auszug!

Ein großer Wunsch vieler Brautpaare ist es, beim Auszug aus der Kirche durch ein „Meer“ an Blütenblättern oder Seifenblasen zu laufen. Das sieht einfach toll aus, steigert das Glücksgefühl und ist auch für uns ein sehr schönes Motiv! Reis ist an vielen Kirchen nicht erlaubt, da es sich um ein Lebensmittel handelt und angesichts der vielen Hungernden auf der Welt, hält es die Kirche für une…

Trauungen im Freien - sind nicht zwingend freie Trauungen!

Jedes Jahr begegnen uns Paare bei den Vorgesprächen, die ganz stolz verkünden, dass sie eine freie Trauung haben. Im späteren Gesprächsverlauf stellt sich dann oft heraus, dass lediglich die Zeremonie im Freien stattfindet, es sich aber z.B. um eine standesamtliche, oder christliche Trauung handelt. Dieser kleine Irrtum hat keinen Einfluss auf unsere Fotografie, nur die Dauer der Trauzeremonie ist …

Fotografieren von der Empore...

Ein beliebtes Standardmotiv während der Trauung, ist die Totale von der Empore. Damit erweitert man das Repertoire für sein Paar und hält zusätzlich die Erinnerung fest, wie gefüllt die Kirche zu ihrer Hochzeit war. 
Manchmal ist es aber eben so, dass relativ kleine Gesellschaften in verhältnismäßig großen Kirchen heiraten, und dann ist eine Totale eher von Nachteil - leere Bank…
  • © TRAUZONE