FAQ und Regeln

Initiative

Für den besseren Dialog zwischen Kirche und Hochzeitsfotografen

Wichtige Fragen und Antworten zur Trauzone!

1. Was ist die Trauzone?

Die Trauzone sieht sich als Gemeinschaft des Dialogs zwischen der Kirche und den Hochzeitsfotografen. Die Mitglieder der Trauzone sind Fotografen, die alle an einem Training oder einem speziellen Webinar teilgenommen haben.

2. Wie werde ich Mitglied in der Trauzone?

Man kann die Mitgliedschaft nicht einfach beantragen oder kaufen. Du musst an unserem Trainingsprogramm teilnehmen, dass wir zusammen mit einigen Pfarrern entwickelt haben und bald regelmäßig im Web und in ganz Deutschland geben wollen. Erste Termine.

3. Wer kann am Training oder Webinar der Trauzone teilnehmen?

An unserem Training und Webinar kann jeder teilnehmen, ob Berufsfotograf, Fotograf im Nebengewerbe, oder Hobbyfotograf, der vorhat, bei der Hochzeit seiner Freunde in der Kirche zu fotografieren (weniger erfahrenen Fotografen raten wir die Teilnahme an unserem Tagestraining). Je mehr Fotografierende die Regeln der Kirche kennen und respektieren und sich geschult während eines Gottesdienstes bewegen können, desto weniger unangenehme Erfahrungen machen Geistliche mit dem Thema Fotografie.

4. Warum muss jeder, der Mitglied werden möchte, das Training oder Webinar absolvieren?

Wir sind uns sicher, dass unser Trainingprogramm, ob Intensiv-Training oder unser spezielles Webinar, das wirklich aussagestarke und überzeugende Argument ist, dass uns längerfristig das Vertrauen der PfarrerInnen zurück gewinnen lässt. Wir wollen einen Standard schaffen, der weit über unsere pers. Erfahrung mit der Fotografie in Kirchen hinausgeht und jedem Geistlichen die Garantie gibt, dass der zertifizierte Fotograf seine/ihre Regeln und Absprachen einhält. Wir stehen für die Selbstverständlichkeit, dass während mancher Momente des Gottesdienstes das Fotografieren nicht erwünscht ist.

5. Ich bin schon seit vielen Jahren als Hochzeitsfotograf unterwegs und habe meist keine Probleme in Kirchen zu fotografieren. Warum sollte ich am Trauzonen-Trainingsprogramm teilnehmen?

Die Frage ist natürlich berechtigt und wird schon im Punkt 4. angesprochen. Das Trainingprogramm soll unseren Standard etablieren. Wie oft hast du dir gewünscht, der Pfarrer würde wissen, wie rücksichtsvoll du während einer Trauung fotografierst? Mit der Trauzonen-Mitgliedschaft, die dir deine erfolgreiche Teilnahme an unserem Training oder speziellem Webinar bestätigt, kannst du es zeigen!

6. Habe ich eine Garantie, dass ich als Mitglied der Trauzone in jedem Traugottesdienst und bei jedem Geistlichen fotografieren darf?

Nein, diese Garantie können wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht geben. Unser Ziel ist es aber, eine große Gruppe von Hochzeitsfotografen zu vereinen, die sich durch respektvolles Auftreten und sensibles "Arbeiten" in Kirchen auszeichnet und sich schließlich unter Trauzone als vertrauenswürdige Gemeinschaft etabliert.

7. Wie sieht das Trainingprogramm aus?

Wir bieten zwei Möglichkeiten der Zertifizierung an. Die eine ist unser spezielles Webinar, dass für erfahrene Hochzeitsfotografen ausgearbeitet wurde, und in einem 90min. Intensiv-Seminar fundiertes Wissen über den Traugottesdienst voraussetzt und prüft.

Die andere ist unser Tagestraining. Das Training ist aufgeteilt in zwei theoretische und einen praktischen Teil und wird ca. 8h dauern. In der Theorie zeigen wir viele nützliche Tipps, stellen Zeitpläne auf, die schon im Vorgespräch mit den Paaren beginnen. Wir zeigen, wie man alle wichtigen Zeremonienteile gut in seine Fotografie integriert, ohne z.B. während der Predigt fotografieren zu müssen. Wir erstellen Checklisten, damit auch die kleinen Details am Rande nicht vergessen werden. In der Praxis, die in einer Kirche oder Kapelle stattfindet, wird ein Pfarrer das Training leiten und darüber referieren, wie der Ablauf eines Gottesdienstes aufgeteilt ist, oder was z.B. aus seiner Sicht den Traugottesdienstes stört.

8. Wo findet das Trainingsprogramm statt?

Wir wollen Intensiv-Trainings in ganz Deutschland halten, wenn möglich in vielen Bundesländern. Die speziellen Webinare finden regelmäßig auf einer professionellen Seminar-Plattform statt. Die einzelnen Termine findest du hier.

9. Was ist der Vorteil einer Mitgliedschaft in der Trauzone?

Ein großer Vorteil wird sein, dass alle Fotografen in der Trauzone den selben Status haben, d.h. ob alter Hase oder Newbie“, nach dem Training haben alle die gleichen Voraussetzungen rücksichtsvoll und geschult in Kirchen zu fotografieren. Natürlich soll die Mitgliedschaft in der Trauzone bald auch für Hochzeitspaare ein weiteres Entscheidungskriterium werden. Denn vielen Paaren ist das Fotografieren der kirchl. Trauung sehr wichtig und dem Pfarrer einen geschulten Fotografen anzukündigen, erhöht die Akzeptanz der Anwesenheit eines Fotografen während des Traugottesdienstes.

10. Kann ich aktiv in der Trauzone mitwirken?

Das kannst du tatsächlich! Wir suchen erfahrene Fotografen, die nach intensiver Einführung in unser Training in ganz Deutschland andere Kollegen coachen. Vielleicht haben wir ein attraktives Geschäftsmodell für dich. Für nähere Informationen, schreibe an coach@trauzone.de.

11. Ich möchte die Trauzone zu meinem Workshop als Gastredner einladen, geht das?

Ja, das ist möglich. Du brauchst einen Workshop, der das Thema Hochzeitsfotografie beinhaltet, und es müssen sich min. 8 Teilnehmer zu deinem Workshop angemeldet haben. Mehr Infos findest du hier oder frage direkt an!

Die Beschreibung unserer Tools findest du hier!

Unsere Regeln! Ganz ohne geht´s leider nicht...

1. Verhalten gegenüber Geistlichen!

Wir wollen einen vertrauenswürdigen Standard etablieren und erwarten von unseren Mitgliedern, sich an die Absprachen mit den Geistlichen zu halten und deren jeweiliges  und absolutes Hausrecht zu respektieren! So wie wir erwarten, die erlernten Verhaltensregeln während eines Gottesdienstes umzusetzen bzw. anzuwenden.

2. Verantwortung gegenüber der Trauzone!

Jedes unangemessene Verhalten eines Mitglieds schadet der Gemeinschaft und dem Ansehen der Trauzone. Beschwerden werden von uns ernst genommen und geprüft. Sollten sich Verstöße grober Natur bestätigen, kann der Ausschluss aus der Trauzone erfolgen. In diesem Fall wird weder die Trainingsgebühr noch der bereits geleistete Mitgliedsbeitrag zurück erstattet.

3. Schlichtung!

Sollten sich unüberwindbare Differenzen zwischen PfarrerInnen und Fotografen ergeben, sieht sich die Trauzone in der Lage, als Schlichter bzw. Vermittler einzutreten (ohne Gewähr auf Erfolg). Wiederholte Differenzen des selben Mitglieds werden geprüft und können ggf. zum Ausschluss aus der Trauzone führen. Anspruch auf Rückzahlungen jedweder Art werden ausgeschlossen!

4. Erlaubnis-Garantie

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass eine Teilnahme am Trainingsprogramm der Trauzone, oder auch die Mitgliedschaft in dieser Gemeinschaft, keinerlei Gewähr für eine Erlaubnis der Fotografie in Kirchen einräumt. Das Recht auf Schadensersatz und/oder anderer Forderungen an die Trauzone besteht zu keiner Zeit.

5. Missbrauch von Trauzonen-Unterlagen!

Sollte ein Mitglied aus der Trauzone ausscheiden, ob nach Ablauf der Vertragszeit oder durch Ausschluss, ist sie/er nicht mehr berechtigt, den Trauzonen-Ausweis öffentlich zu führen. Verstöße werden zivilrechtlich verfolgt und zur Anzeige gebracht. Auch ist das unerlaubte Kopieren des Mitglieds-Ausweises und anderer Trauzonen-Unterlagen, sowie die Weitergabe dieser an Nichtmitglieder strengstens untersagt und führt ebenfalls zur Anzeige!

6. Markenrecht

Die Trauzone ist eine eingetragene Wortmarke. Jedwede Markenrechtsverletzungen werden zivilrechtlich verfolgt!

Lest dazu bitte auch unsere AGB!

  • © TRAUZONE